Du sagst – du meinst…

Veröffentlicht: 9. August 2010 in Gedanken

Kennt ihr die Situation, dass ihr jemand gegenüber steht, eine Bewegung oder einen Kommentar vernehmt und ganz anders reagieren müsst, als es euch eigentlich auf der Seele brennt??? Zum Beispiel:

Ihr steht an der Kasse, die Schlange reicht weit bis nach Meppen, als sich ein feister Möchtegern-Snob im eleganten C&A-Sakko an euch vorbei drängelt und die Oma vor euch bequatscht ihn doch bitte vorzulassen. Das alleine reicht schon um die Gefahr eines sofortigen Hirnschlags aufgrund des Platzens eines Zornes-Aneurysma zu verdreihundertfachen. Als Moby Dick dann aber auch noch sein Kleingeldfach mit einem entschuldigenden „Ich habe es auch passend.“ öffnet und in deine Richtung grient, ist die Diskrepanz zwischen deiner Vernunft und dem unbedingten Wunsch dem Spacko mal zu zeigen wie man durch Ohrenreiben Feuer macht, unendlich. Ihr stellt euch vor, wie ihr die billigen Synthetiktreter, Marke „Möchtegern-Zuhälter“, die er trägt, mit einem süffisanten Grinsen in seinen Allerwertesten stopft, während ihr ihm freudestrahlend ein „ICH GEB DIR GLEICH: ICH HAB ES PASSEND“ entgegenbrüllt, dass ihm die Haare nach hinten wehen. Doch ihr reißt euch grade noch mal zusammen und murmelt: „Kein Problem.“

Ihr geht shoppen und wollt wissen, ob es die tolle Jeans, die phantastisch zu eurem neuen Oberteil passen würde, auch noch in eurer Größe gibt. Fundierter Kommentar der Verkäuferin, der darauf schließen lässt, dass sie mindestens 9 Semester studiert und einen Doktor in Verkaufspsychologie gemacht hat: „Nur was da hängt!“ Wie gerne würdet ihr testen, ob so ein Kleiderhaken sich bei der Dame auch als Nasenpiercing machen würde, doch nein, wir sind ja zivilisiert und raunen nur ein: „Dann schau ich nochmal.“ in die unendlichen Weiten ihres Intellekts.

Ihr kurvt seit 20 Miunuten auf dem IKEA-Parkplatz herum, als ihr einen tollen Parkplatz direkt am Eingang entdeckt und fahrt ihn an. Kurz bevor ihr das Lenkrad einschlagen könnt, fährt ein getunter 3-BMW mit 210 km/Std und quitschenden Reifen auf der anderen Richtung in die Lücke. Der Fahrer steigt eilig aus und wirft euch ein „Sorry, ich habs eilig!“ ins Fahrerfenster. Alles in euch schreit danach diesen Vollhorst von Asi zurück zu ziehen und ihm zärtlich aber bestimmt zu zeigen, dass so ein Autobatterie-Test an seinen Genitalien vielleicht schmerzvoll, aber durchaus effektiv und erzieherisch sinnvoll ist. Doch nein, wir beißen die Zähne zusammen und suchen gerne noch weitere 15 Minuten nach einem Parkplatz.

Ich bin mir sicher, auch ihr kennt tausende solcher Situationen. Habt ihr Lust die hier mal zu posten?

Muss jetzt los. Hab einen Termin beim Arzt. Dieses verdammte Magengeschwür… 😉

Post scriptum: abschließend möchte ich natürlich festhalten, dass ich jegliche Form von Gewalt sowohl missbillige als auch ablehne!!!

Advertisements
Kommentare
  1. Torsten Blanck sagt:

    Hahhahhahahaha, sehr geil! Du sprichst mir aus der Seele! Du schreibst voll geil. Respekt. Bin ein Riesenfan. Dein Blog rettet mir echt immer den Tag.
    Du ROCKST total!!!

  2. A. Wendt sagt:

    Geilo……….du triffst es echt immer auf den Punkt……………lach mich immer so tot weil es auch immer so stimmt was du schreibst………………..kenne auch solche geschichten…………du bist echt die größte………….solltest ein buch schreiben…………….

  3. Christiane sagt:

    …mir gefällt es auch super, wirklich. Gute Themen, gut geschrieben.
    Tipp: pack die Adi zum Blog auf deine FB Seite!
    Tipp: poste deine Blogs im FB

    Weiter so!

    Christiane 🙂

  4. Barbara sagt:

    Ich gehe jetzt immer grinsend ins Bett, weil ich mir deine wunderbaren Texte bis zum Schluss aufhebe… Mach weiter meine Süße…. ❤

  5. Frauke sagt:

    hehe, da fällt mir gerade eine Geschichte ein, die kann ich Dir einfach nicht vorenthalten…

    Eines Tages stand ich an der Kasse vom Edeka. Normalerweise habe ich Stöpsel in den Ohren, damit ich mir so manche Sachen an der Kasse nicht anhören muss, vorallem nicht die dicken Mütter die laut brüllen: Käfin zieh das Schackeline nich so anne Haare und Schackeline wenn de nich de Finga von de Ü-Eier lässt, dann gibbet einen anne Fresse! anhören muss. Doch an diesem einen Tag hatte ich aus irgendeinem Grund den Stöpsel aus dem Ohr genommen, obwohl ich noch nicht an der Reihe war. Vor mir war ein älterer Herr, seine zu kaufende Ware lag schon auf dem Band, offenbar zuviel um es so zu tragen, eine Tüte hatte er allerdings nicht auf das Band gelegt. Als die Kassiererin dann anfing seine Ware über den Scanner zu ziehen, sagte er: „Geben Sie mir mal ne Papiertüte, Sie sind ja ’ne Frau, das können Sie ja mal machen.“ Ich denke, es ist allseits bekannt, dann man direkt an den Tüten vorbeigeht, wenn man seine Ware auf dem Band liegen hat und bezahlen will. Der Herr hat also keinerlei Anstalten gemacht sich zu bücken und eine Tüte selbst zu nehmen, weil da ja eine Frau saß, die ihrer Rolle zu entsprechen hatte. Ich war in dem Moment etwas irritiert, konnte meine Gedanken aber auch gar nicht so schnell sammeln. Als er dann bezahlen sollte, zog er ganz elegant seinen Geldbeutel hervor und es erschien erstmal ganz offensichtlich ein CDU Mitgliedsausweis und im gleichen Atemzug sagte er dann: „Warten Sie mal, Sie bekommen von mir das Negergeld.“ Ich dachte, ich höre nicht richtig, zugegeben, ich hatte bis dahin diesen Begriff noch nie gehört, aber das ging dann echt zuweit, aber ich blieb dennoch im Hintergrund und konnte echt nicht verstehen, wie ein Mensch so sein kann.
    Inwieweit seine CDU Mitgliedschaft Einfluss auf seine konservative Einstellung hatte sei mal nun dahin gestellt, aber mit verlaub, so ganz frisch in der Birne ist der Herr nun echt nicht gewesen…

    Da wundert es mich irgendwie nicht, dass mich Verkäufer irritiert anschauen, wenn ich zum Abschied sage: „Tschüß und noch einen schönen Tag!“

    Das war eines meiner Erlebnisse…

    Lieben Gruß
    Frauke

    • Liebe Frauke,
      es ist erschreckend, wieviele Menschen es noch gibt, die so eingeschränkt im Kopf sind und das auch tatsächlich noch als „alte Schule“ verkaufen.
      Freue mich auf Sonntag,
      lieben Gruß,
      Daniela

  6. Sandy sagt:

    Ich finde du schreibst echt coole Texte. Beim obrigen hab ich mich gekringelt vor lachen. Du kennst Wörter, die muss ich im Duden nachschlagen. ;D Mach bitte weiter so und bring mein Leserherz zum Lachen! 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s