Zärtlichkeit

Veröffentlicht: 15. August 2010 in Gedanken

Wenn ich mir das Wort „Zärtlichkeit“ auf der Zunge zergehen lasse, so habe ich dazu wesentlich mehr Assoziationen, als lediglich romantische Anwandlungen. Zärtlichkeit heißt für mich auch…

…gerade auf dem Sofa zu sitzen, hinüber zu Jules Körbchen zu schauen und zu spüren, wie mir das Herz aufgeht, als ich sie so voller Inbrunst an ihrem Kauknochen rumnagen sehe. Ab und zu blickt sie zu mir rüber und ich könnte schwören, dass sie mich anlächelt.

…meinen Neffen ins Bett zu bringen und die unendliche Müdigkeit zu spüren, die von ihm Besitz ergriffen hat. Mit den Augen schon längst an der Grenze zum Traumland schaut er mich an und sagt: „Tante Daniela, ich hab dich lieb!“. Er schlingt seine kleinen Arme um meinen Hals, drückt mich feste, nur um Sekunden später in einen glücklichen, tiefen Traum zu fallen. Schlaf schön, mein kleiner Held. Solange die Welt sich dreht, bin ich an deiner Seite…

…an einem Tisch mit wirklich guten Freunden zu sitzen. Zu bemerken, wie sich alle ganz angeregt miteinander unterhalten und plötzlich ein ganz warmes Gefühl im Harmoniezentrum zu bekommen. Langsam geht der Blick von einem zum anderen und es wird einem bewusst, wie unsagbar wertvoll diese Menschen für das eigene Leben sind. Nichts kann wahre Freundschaft ersetzen oder aufwiegen. Was, bitte schön, ist dagegen Geld, Gold und gutes Wort? Ein ***dreck!

…meine Mutter in meinem Garten entspannt in der Sonne sitzen zu sehen und ihr unendlich dankbar dafür zu sein, was sie alles aus- und durchgestanden hat, nur damit sie uns Kinder groß kriegt. Ich lächele sanft, als ich sehe, wie sich mein Welpe auf dem Schoss meiner Mutter zusammenkugelt und dann mit ihr in den Nachmittag hineinnickert. Jule scheint meine Ma genauso zu lieben, wie ich es tue. Wie könnte sie auch nicht. Ich verstehe sie gut!

…an einer Ampel zu stehen und eine betagte alte Dame an der Ampel die Straße überkreuzen sehen. Was haben diese weisen Augen schon alles gesehen, wieviel beweint und wovor hätten sie sich gerne verschlossen?

…meine Nichte mit ihrem Freund zu beobachten. Wann, mein wunderschöner, engelsgleicher Schatz, bist du so erwachsen geworden? Haben wir nicht gestern erst noch die Kinderkrabbelgruppe zusammen besucht? Also, ich als Begleitung, aber immer an deiner Seite? 😉 Ich bin so stolz auf dich, mein Herz!

…ich nachts um drei mit meinem liebsten Lieblings-J. vor der Döner-Bude sitze, ihm zuhöre, wie er grinsend und futternd von dem vergangenen Abend erzählt und ich dankbar dafür bin, dass ich ihn meinen besten Freund nennen darf. Ich kann mir ein Grinsen nicht verkneifen, ist er doch, wenn er so gar nicht damit rechnet, ein umwerfender, witziger und herzensguter Mann. Loyal, ehrlich und…meiner ;-)!

…ich den kleinen Phillip Luca im Arm halte, 6 Tage alt. Wie können Menschen behaupten, dass es keine göttliche Macht gibt, wenn sie doch in der Lage ist ein solches Wunder zu erschaffen???

…ich auf mein Handy schaue und ein Strahlen über mein Gesicht geht. Die SMS ist von dir!

Wie würde Herman van Veen sagen? „Ich hab ein zärtliches Gefühl…“

Advertisements
Kommentare
  1. T. sagt:

    Gott bist du umwerfend…

  2. Jana K. sagt:

    Voll schön … schnief

  3. barbara sagt:

    und wieder so wunderschön, mir direkt aus der Seele geschrieben, danke… du bist ein Genie meine Süße… drück dich <3<3<<3<3<3<3

  4. Frauke sagt:

    Zärtlich ist auch…

    …wenn Du Kummer hast und die Schokolade Deinen Gaumen streichelt und Du das Gefühl hast, dass der Kummer nun nur noch halb so schlimm ist…

    …wenn Du weißt, Du wirst geliebt, egal was kommt, egal was passiert…

    …wenn Du nur mit einem Blick gesagt bekommst wie unendlich wichtig und umwerfend Du bist…

    …wenn die Sonne auf Deine Haut scheint und es so wirkt als wenn Dich nichts, aber auch rein gar nichts aus dieser Welt heben kann…

    …wenn Du Dich immer und immer wieder an einem Menschen sattsehen kannst und am Ende doch noch hungrig bist…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s