Jules Kondolenzpost

Veröffentlicht: 1. September 2010 in Uncategorized

Ihr wollt Jule ein paar liebevolle letzte Worte zukommen lassen? Dann tut es hier:

Advertisements
Kommentare
  1. „Ich bin nicht nichts ohne dich, aber weniger und weniger.
    Ich bin nicht nichts ohne dich, aber nicht dasselbe…“

    Mein wundervoller, zuckersüßer Schatz, erst seit ich dich kannte, wusste ich, was aufrichtige, unvoreingenommene Liebe ist. Wir sehen uns wieder, mein Zuckerpo und dann müssen wir beide nie wieder frieren. Die Sonne hat sich hier auf Erden seit gestern Abend 19:10h nicht mehr blicken lassen. Die Blumen, an denen du so gern geschnuppert hast, haben ihre Köpfe in demütiger Trauer gesenkt und die Farben sind vor Kummer erblasst.

    Jule, du hinterlässt eine Welt, die ärmer ist ohne dich und die weniger zu lachen, zu lieben hat. Niemals hätte ich mir träumen lassen, wie bedingungslos ist dich lieben könnte, welche Wunden dein Nicht-Dasein schlägt und wie unendlich du mir fehlen würdest.
    Diese Worte aufzuschreiben heißt: maßlos untertreiben!

    Ich liebe dich für immer und kein Hund der Welt kann dich ersetzen.

    Auf ewig
    dein Frauchen
    (das du so unglaublich gut im Griff hattest 😉 )

  2. Christiane sagt:

    Liebe Daniela,

    es tut mir unendlich leid!

    Als der Regenbogen verblasste
    da kam der Albatross
    und er trug mich mit sanften Schwingen
    weit über die sieben Weltmeere.
    Behutsam setzte er mich an den Rand des Lichts.
    Ich trat hinein und fühlte mich geborgen.
    Ich habe euch nicht verlassen,
    ich bin euch nur ein Stück voraus.

    Ich wünsche Dir viel Kraft!
    Christiane

  3. Frauke sagt:

    Liebe Jule,

    in der kurzen Zeit, in der wir uns kannten, bist Du mir unendlich ans Herz gewachsen. Wir haben gespielt, getobt, geschmust und geärgert.
    Ich erinnere mich an zwei Sachen besonders gut.

    Als Du bei mir geschlafen hast, hast Du mich eines Morgens um vier Uhr aus dem Bett getrieben, weil Du Pipi musstest. Ich gebe zu, ich war schon ein wenig angepisst, aber ich bin ja gern mit Dir raus gegangen. Ich war total verschlafen, aber mit einem Mal hellwach, als Du nämlich beim Pipi machen ein Eichhörnchen entdeckt hast und es gnadenlos gejagt hast. Ich hab noch zu Dir gesagt: „Schon blöd so eine Leine, nech?“ und bin schnell mit Dir rein. Der Regen war Dir in dem Moment schnurz…

    Am folgenden Abend habe ich Dich nochmal sehr spät rausgetrieben, weil ich mir dachte, wenn wir jetzt noch gehen, kann ich vielleicht bis Fünf statt um Vier schlafen. Als wir auf dem Rückweg waren, saß da eine Frau auf der Bank und Du fingst an zu bellen und knurren. Ich hab versucht Dir zu erklären, dass die Frau nichts tut, aber Du wolltest nicht an ihr vorbei gehen. Du hattest so viel Angst. Ich habe Dich dann auf den Arm genommen und bin mit Dir an ihr vorbei. Du hast sie nicht aus den Augen gelassen und saßt mit aufrichteten Ohren auf meinem Arm. Da dachte ich nur „na, wer soll hier wen beschützen?“, aber ich musste lachen, weil Du so süß dabei warst.

    Meine kleiner Julehund, ich werde Dich sehr vermissen und immer, wenn ich einen Jogger sehe, an Dich denken und lachen, wenn ich mir vorstelle, wie Du hinter ihm hersprinten willst, um in seinen Fuß zu beißen, aus Spaß…

    Es knuddelt Dich immer wieder
    Frauke

  4. Jeder, der mich kennt, weiß, dass ich alles andere als nah am Wasser gebaut bin. Heute, beim Marktkauf am Regal stehend, überkam mich das Gefühl und ich fing hemmungslos an zu weinen.
    Eine alte Frau, die mir gänzlich unbekannt war, kam auf mich zu, umarmte mich und streichelte meine Wange. Als ich versuchte ihr zu erklären, was mit mir war, lächelte sie nur und gab mir zu verstehen, dass sie mich zwar begreift, aber nicht meine Sprache spricht.

    Liebste Julemaus, hast du mir diese liebevolle Umarmung geschickt???

    Deine Daniela
    mit dir, mein Zuckerpo, im Herzen

    „Steh nicht weinend an meinem Grab,
    ich bin nicht dort unten, ich schlafe nicht.
    Ich bin tausend Winde, die weh’n,
    ich bin das Glitzern der Sonne im Schnee,
    ich bin das Sonnenlicht auf reifem Korn,
    ich bin der sanfte Regen im Herbst.
    Wenn Du erwachst in der Morgenfrühe,
    bin ich das schnelle Aufsteigen der Vögel
    im kreisenden Flug.
    Ich bin das sanfte Sternenlicht in der Nacht.
    Steh nicht weinend an meinem Grab,
    Ich bin nicht dort unten, ich schlafe nicht.“

    De Saint Exupery

  5. Anne sagt:

    Was passiert ist, ist so verdammt schrecklich … wie sehr man sich auch wünscht,
    dass man es rückgängig machen kann – es geht nicht…

    Jule, du hattest eine so kurze Zeit auf dieser Erde. Das Leben kann so ungerecht und grausam sein. Aber du wurdest unendlich geliebt und das ist eine große Kostbarkeit! Hab eine gute Reise über den Regenbogen du zuckersüße Fleckennase!

    Sehr traurige und mitfühlende Grüße, Anne

  6. Birge sagt:

    Egal wo ich bin, egal wo ich war,
    ich sah dein Gesicht es war immer da.
    Nun bist du gegangen, auf ewig fort,
    – an einen schöneren, seeligen Ort.
    „Hörst mich da, wenn meine Seele nach dir weint,
    wenn sie schmerzt und aus ganzer Kraft schreit?
    Siehst du mein Herz wie es beginnt zu zerbrechen,
    wie es dich vermisst und dein heiteres Lächeln?
    Doch ich muss hier verbleiben,
    und hoffe du wartest auf mich,
    denn wir werden uns bald sehen,
    – dies ist ein Versprechen an dich.“

  7. Markus sagt:

    Herzliches Beileid Daniela
    für den Verust um deiner armen kleinen Maus .
    Sie wird im Hundehimmel aber bestimmt davon erzählen was für ein besonders liebes Frauchen sie hatte.

  8. Jochen sagt:

    Als du von uns gegangen bist, ist auch ein Stück in mir gestorben. Du hast mir stets ein liebevolles Lächeln ins Gesicht gezaubert und unzählige, graue Tage in ein Meer der schönsten und hellsten Farben getaucht.
    Ich streichle mit meinen Fingern fassunglos und tieftraurig durch meine Haare und verharre immer an den Kratzern, die deine süßen Pfoten in meiner Haut hinterlassen haben. Dein Sein hat mich lang ersehnte Liebe und Zuneigung spüren lassen. Ich vermisse dich…

    in ewig währender Liebe
    Jochen

  9. Markus sagt:

    Die Sonne wird für euch beide , dein Süße und dich , bald wieder strahlen und wenn sie am Abend untergeht geht werdet ihr am Nachthimmel den Stern sehen , der für dein kleine Maus jetzt am Himmel strahlend scheint.

  10. Frauke sagt:

    Dein Lebenskreis hat sich geschlossen,
    dich werde ich dich niemals vergessen.
    In meinem Herzen wirst du immer weiterleben,
    und Freude in mein restliches Leben bringen.
    Mein Dank ist tief in meiner Seele,
    denn es kommt mir so vor,
    als gabst du dein Leben für mich.
    Kein Wort und keine Geste kann
    je zeigen wieviel du mir bedeutest.
    Ich werde dich niemals vergessen.
    Ich liebe dich!

    (Frauke Spang)

  11. Judith sagt:

    Für so etwas gibt es keine Worte.

    Wir werden dich nicht vergessen,

    Judith mit Juno

  12. thaiwanna sagt:

    du bist für mich immer da ich vergiss dich nie und bitte vergiss mich nich ich bin die thaiwanna11 in panfu und das weitere werst du sehen

  13. thaiwanna sagt:

    das ist der 2 teil so trauer ….so was kann man nich vergessen wer das tut ist kalt im hertz die jenigwe wie auch was soll das sein dafür gibs keine wörter…der letze satz kommt etwas später

  14. thaiwanna sagt:

    so das ist das letzte

    ich wünschte das ich fiel mehr sagen wörde ich kann dier nur sagen ich werde dich nie vergessen was soll das sein eine trene brich auf das wahrs und bisdann einglücklichentag werdens wohl irgendwann passieren oder auch niemal eines vergiss nich ich werde dich nie vergessen ich bezahle nich ich hab kein geld und sowiso dafür gibt man kein geld aber dafür sage ich dir ich vergess dich nich besdan ich gib dir nichts das ist klahr nur ich weiß nich wer du bist

  15. Micha sagt:

    Mein liebes, suesses Julchen,

    unsagbar traurig machte mich die Nachricht Deines Todes.
    Als Du Danni als neues Frauchen bekamst, freute ich mich so sehr fuer Dich. Du hattest Dein Zuhause gefunden und es war auf beiden Seiten LIEBE. So muss es sein…

    3 Monate nur war es Dir vergoennt.
    3 Monate wurdest Du so geliebt, wie Du es verdient hattest.

    Ich wuenschte es waere viel, viel mehr gewesen.
    Nun sitze ich weit weg, erinnere mich an den Tag als Elke Dich mit Deiner Schwester zu uns brachte – mein Gott warst Du winzig.

    Ich sehe Dich noch vor dem kleinen Maeuerchen in unserem Garten stehen – alle anderen konnten drueber hopsen, nur Du nicht, Du warst zu klein.

    Ich sehe Dich noch beim fressen, Deine Hinterbeine standen hoch in die Luft, der Hals wurde laenger und laenger. Aber: so kamst Du ohne grossen Aufwand in jede Ecke des Napfes.

    Ich sehe Dich noch auf dem Arm von Steffi, als sie Dich nach Deutschland brachte.

    Ich sehe Dich noch ganz, ganz genau vor mir: ultra suess und winzig klein.

    Und genau so moechte ich Dich immer in meinem Herzen behalten.

    Deine Pflegemama Micha

    Liebe Danni,

    ich weine mit Dir um Jule.
    Ich bin nicht wirklich der Mensch der in dieser Situation viele Worte verliert.
    Aber ich bin garantiert der Mensch, der ganz genau um Deinen Schmerz weiss.
    Ich druecke Dich…

    Micha

  16. Don´t leave me in all this pain
    Don´t leave me out in the rain
    Come back and bring back my smile
    Come and take these tears away

    The nights are so unkind
    Bring back those nights when I held you beside me

    Un-break my heart
    Bark you´ll love me again
    Un-do this hurt you caused
    When you walked out the door
    And walked outta my life
    Un-cry these tears
    I cried so many nights
    Un-break my heart, my heart
    Take back that sad word good-bye
    Bring back the joy to my life
    Don´t leave me here with these tears
    Come and kiss this pain away
    I can´t forget the day you left
    Time is so unkind
    And life is so cruel without you here beside me

    Don´t leave me in all this pain
    Don´t leave me out in the rain
    Bring back those nights when I held you beside me

    Sweet darlin´
    Without you I just can´t go on
    Can´t go on

  17. Anax sagt:

    Liebes kleines Julchen,

    ich danke Dir für die Treue die in dir ruhte in deinem so kleinen, kurzen Leben.
    Dein Frauchen liebt dich auch für immer und jemand wird dich nie je vergessen.
    Was du getan hast in deinem Leben, war oft unwissend und doch beispiellos schön.
    Ich wünsche mir, dass du dir da oben einen Platz findest um deinem Frauchen Trost zu sein, denn sie ist sehr traurig und wird viel, viel Trost brauchen, und die Sterne sind ja auch so hübsch wie du.

  18. Jana K. sagt:

    Liebes Julchen,

    „Wo Worte fehlen,
    das Unbeschreibliche zu beschreiben,
    wo Augen versagen,
    das Unabwendbare zu sehen,
    wo die Hände
    das Unbegreifliche nicht fassen können,
    bleibt die Gewissheit,
    dass du für immer in
    unseren Herzen weiterleben wirst.“

    Lebe wohl kleine Maus!

  19. Ste sagt:

    Liebes Julchen
    mir fehlen noch immer die Worte.

    Daniela – ich weine mit Dir.

  20. Christiane sagt:

    Liebe Dani, ich habe das vor kurzem erlebt, es zerreißt einem das Herz.
    Deshalb fühle ich besonders mit Dir – und Julchen und Alina.
    So hieß meine Hündin. Sie war und ist in meinem Herzen, für immer.
    Deine Christiane

  21. Chris sagt:

    Es gibt für alles eine Zeit…
    …eine Zeit der Geburt
    …eine Zeit der Freude
    …eine Zeit des Sterbens
    …eine Zeit des Trauern und der Traurigkeit
    Aber die Zeit heilt auch alle Wunden!

    Auch ich habe schon vertraute, vierbeinige Weggefährten verloren und weiss was da in einen vorgeht. Du hast eine treue Seele in diesen Tagen verloren, ich einen lieben Verwandten. Aber wie ich schon sagte – es gibt für alles eine Zeit…

  22. Heike sagt:

    Mein herzliches Beileid, liebe Daniela.

    Ich habe das vor nicht all zu langer Zeit selbst erlebt, ich kann mich noch erinnern, wie weh es tut.
    Aber der Schmerz verblasst, übrig bleiben die schönen Erinnerungen und ein leises Ziehen, das erträglich ist und das dem Hund, dem Freund, den wir verloren, auch gebührt. Erinner dich an das Gute!

    In the end, it’s not going to matter how many breaths you took, but how many moments took your breath away

  23. Kathi sagt:

    Liebe Daniela,

    ich kenne Euch nicht persönlich, nur absolut oberflächlich über Jules Profil bei Facebook und die Orga, von der sie kommt.

    Denke ich an Jule, denke ich an die Menschen, die ihr bei Ebbe auf dem Kopf herumspazieren 😉 Und an ihre einmalige Nase, die so wunderbar gefleckt war. Man könnte meinen, sie sei die Tochter von Moses (Glückspelz 2009).

    Eine Freundin schrieb einmal:

    „Spür die Sonne auf deiner Haut oder den Wind an deiner Nase…du weisst wer es ist.“

    Jule wird immer bei dir sein.

    Sei gedrückt!
    Kathi

  24. wir waren verschwor’n
    wär’n füreinander gestorben
    haben den regen gebogen,
    uns vertrauen gelieh’n
    wir haben versucht,
    auf der schußfahrt zu wenden
    nichts war zu spät,
    aber vieles zu früh.

    wir haben uns geschoben
    durch alle gezeiten

    es war ein stück vom himmel,
    dass es dich gibt..

    du hast jeden raum
    mit sonne geflutet
    hast jeden verdruß
    ins gegenteil verkehrt

    hündisch nobel
    deine sanftmütige güte
    dein unbändiger stolz
    das leben ist nicht fair.

    dein sicherer gang

    deine heitere würde
    dein unerschütterliches geschick

    du hast der fügung
    deine stirn geboten
    hast ihn nie verraten
    deinen plan vom glück

    ich gehe nicht weg
    hab‘ meine frist verlängert

    habe dich sicher
    in meiner seele
    ich trage dich bei mir
    bis der vorhang fällt

  25. Julia sagt:

    An einer Stelle der Ewigkeit gibt es einen Platz,den man die Regenbogenbrücke nennt.
    Auf dieser Seite der Brücke liegt ein Land mit Wiesen,Hügeln und saftigem grünen Gras.
    Wenn ein geliebtes Tier auf der Erde für immer eingeschlafen ist,geht es zu diesem wunderschönen Ort.
    Dort gibt es Wiesen und Hügel für all unsere speziellen Freunde,damit sie laufen und zusammen spielen können.
    Es gibt immer zu fressen und zu trinken,es ist warmes schönes Frühlingswetter,und unsere Tiere fühlen sich wohl und zufrieden.
    Alle Tiere, die einmal alt und krank waren,sind wieder gesund und stark,so, wie wir uns an sie in unseren Träumen erinnern.
    Die Tiere sind glücklich und haben alles,außer einem kleinen Bißchen;
    sie vermissen jemanden Bestimmtes,jemanden, den sie zurückgelassen haben.
    So rennen und spielen sie jeden Tag zusammen,bis eines Tages eines sein Spiel plötzlich unterbricht und in die Ferne schaut.
    Die Nase bebt, die Ohren stellen sich auf,die hellen Augen sind aufmerksam, der Körper ist unruhig.
    Plötzlich trennt es sich von seiner Gruppe, fliegt förmlich über das grüne Gras, seine Beine tragen es schneller und schneller.
    Es hat Dich gesehen.
    Noch bist Du wie ein Punkt in der Unendlichkeit, doch wenn Du und Dein Freund sich dann endlich treffen,
    es gibt es nur noch Wiedersehensfreude, die nicht enden will.
    Dein Gesicht wird geküßt, wieder und wieder,Deine Hände streicheln über den geliebten Kopf
    Du siehst einmal mehr in die treuenAugen Deines Tieres,das so lange aus Deinem Leben verschwunden war,
    aber nie aus Deinem Herzen.
    Dann geht Ihr zusammen über die Regenbogenbrücke
    und Ihr werdet nie wieder getrennt sein…

  26. bea sagt:

    Im Abschied ist die Geburt der Erinnerung!!!!!!!!!!
    Der Himmel hat einen neuen Engel bekommen………RIP JULE………..alles liebe

  27. Steffi sagt:

    Liebe Dani,

    ich kann es immer noch nicht fassen und mag gar nicht drüber nachdenken, was Jule schreckliches passiert ist 😦 Das ist alles so ungerecht und ich frage mich noch: WARUM? Warum musste diese süße, kleine, freche, fröhliche und besondere kleine Maus so schnell über die Regenbrücke gehen?
    Andrea und ich schmunzeln immer noch über sie, wie sie den ganzen Flughafen und die wartenden Passagiere (inkl. dem Personal!) in ihren Bann zog und JEDER stehen blieb um sie zu bewundern und zu streicheln. Und wir waren so stolz… So stolz sie in ihr neues Leben begleiten zu dürfen, den ersten Moment einer neuen wundervollen Beziehung, einer großen Liebe, mit zu erleben! Ihr wart füreinander geschaffen. Nur ihr konntet es sein, die zusammen den Rest ihres Lebens miteinander teilen würden.

    Das dieser Rest so kurz und schmerzlich endend sein würden, hätte ich nie gedacht… dein Leid können wir förmlich selbst spüren! Jeder, der seine Fellnase so liebt, wie du es tatest, kann deinen Schmerz, deine Trauer nachempfinden. Und das tun wir alle hier.

    Es tut mir so unendlich leid und ich wünsche dir weiterhin viel, viel Kraft! :ohhh:

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s