Krieg – für manche endet er nie!

Veröffentlicht: 16. November 2010 in Gedanken

Ich muss hier heute Abend echt mal Dampf ablassen. Ihr ahnt nicht, wieviel Seitenhiebe ich kriege, weil es Kameraden gibt, die persönliche Dinge vor die Sache an sich stellen:

 

Wie kann es sein, dass ich in Deutschland torpediert und kritisiert werde von Kameraden, die einfach nicht akzeptieren können, dass ich eine FRAU bin, die das Maul aufmacht?

Wieso konkurrieren andere Organisationen mit meiner, obwohl wir für dieselbe Sache einstehen?

Wieso muss ich rechtfertigen, was ich im Krieg erlebt habe?

Wieso muss ich andere in Schutz nehmen, weil sie es wagen sich mir anzuvertrauen?

Wieso kann man nicht einfach respektvoll miteinander FÜR die Sache kämpfen, egal wie der Verband heißt und organisiert ist?

Wieso führen so viele Kameraden immer noch Krieg – aber gegeneinander???

Wieso kann man nicht einfach akzeptieren, dass an der Spitze des Deutschen Veteranenverbandes e.V. eine Frau steht?

 

Haben wir nicht alle genug Krieg geführt? Ist es nicht langsam an der Zeit anderen klar zu machen, wo es im Argen liegt, statt uns gegenseitig zu torpedieren? Wo ist die Kameradschaft, die wir propagieren, wenn wir sie zunichte reden, sobald es darauf ankommt?

 

WAS ZUR HÖLLE IST DAS VERFLUCHTE PROBLEM????????????????????????????????

Advertisements
Kommentare
  1. Tine sagt:

    Genau das meinte ick als ick gesagt habe untereinander wird wenig geredet.
    Sobald einer es anders erlebt hat als der andere (oder man gibt es nur vor anders erlebt zu haben) steht der jenige der sich offenbart als Weichei da.
    Zu dem Rest kann ick nur sagen das wir eine Gesellschaft von Neider sind und Frauen (in den Köpfen von Männern) bestenfalls an den Herd gehören.
    So ist jedenfalls mein Eindruck!

  2. Jana K. sagt:

    Hallo Dani!

    Da sprichst du voll ein verdammtes Problem an. Deutschland hat es immer noch nit kapiert, dass auch Frauen ihren Kopf für´s Vaterland im Einsatz und somit in den Krieg ziehen. Manche Herrschaften unserer Kameraden sind in der heutige Zeit immer noch der Meinung, wir wären Weicheier und hätten nix da zu suchen.
    Doch auch wir stehen unseren „Mann“ und können zu Recht auf die Akeptanz der Männer, der Bevölkerung Deutschlands pochen.
    Und das nun nach deinem Buch, nach deiner Öffentlichsarbeit immer mehr Vereine aus dem Boden gestampft werden ist Positiv, doch sollten sie das gemeinsame Ziel verfolgen und nicht gegeneinander arbeiten.

    LG Jana

    • Jana K. sagt:

      PS: Und deine Vereinsarbeit ist wahnsinnig gut! Halte durch. Die, die deine/ eure Hilfe brauchen wissen, dass sie sich euch anvertrauen und ihr Ihnen hilfreich zur Seite steht!

      LG Jana

  3. Dagmar sagt:

    2010, und sie dreht sich doch…! Halte bloß durch!! Du hast hier ja viel Rückenstärkung!!

  4. Auch heute wurde ich auf meiner Homepage wieder mit Dreck beworfen. Natürlich von einem Soldaten.
    Manchmal frage ich mich: wofür mache ich das Ganze eigentlich???

  5. Merith sagt:

    Das ist der pure Neid!
    Du hast ne Wahnsinnspräsenz, Erfolg und Charisma.
    Diese Typen haben einen an der Waffel.
    Das ist ne einfache Rechnung.
    Halte durch. Du hast schon soviel er- und durchlebt. Da sollteste dich nicht von son paar Psychos stressen lassen!!!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s