Generation „Understatement Intelligence“

Veröffentlicht: 16. Juni 2013 in Uncategorized

Erstaunliche Situation gerade bei einer amerikanischen Fastfoodkette:
Eine Gruppe von 8 Männern u Frauen mit sichtbarem Migrationshintergrund zwischen 16-18 Jahren sitzt am Nebentisch. Alkoholisiert, aber nicht berauscht.
Extrem aufgebretzeltes, stark geschminktes ca. 17 Jahre altes Mädel: „Glaubt ihr, dass De Maiziere sich im Amt halten kann?“
Vor Schreck über Thema u pointiert gestellte Frage fällt mir fast die Cola light aus dem Gesicht.
Ein bulliger, ca. 18 Jahre junger Mann mit Unterhemd u quer sitzendem Starter-Cap reibt sich das Kinn.
„Naja, er behauptet ja, dass er erst am 13. Mai erfahren hat, dass das Drohnenprojekt gescheitert ist.“
Ungläubig starre ich auf den Pappbecher und schiele kurz zur Servicekraft, um einschätzen zu können, ob sie mir Jack Daniels ins Getränk gemischt hat.
Eine ungefähr 16-jährige, südländische Version von Daisy Duck piepst auf Meerschweinchenfrequenz:
„Immerhin hat das den Steuerzahler über 560 Millionen mehr als geplant gekostet. Wie will Merkel das im Wahljahr erklären?“
Ich bin kurz mal versucht die Protagonisten zu berühren, nur um sicher zu sein, dass sie keine Projektion in meiner Matrix sind.
Die junge Dame des ersten Statements seufzt theatralisch:
„Letzten Endes ist es in einer Demokratie so, dass man sie eben durch das Setzen des richtigen Kreuzes bei der Bundstagswahl damit sanktionieren kann.“
Ich google auf meinem Smartphone schon mal d Nummer der Notaufnahme zwecks Anmeldung, da ich mir JETZT sicher bin, dass mir jemand LSD ins Essen gemischt hat, als plötzlich die Tür aufgerissen wird u ein visuell junger Bushido in den Raum gestelzt kommt. Die Baggys in den Kniekehlen und den Verstand bei der Tanke, kleidet ihn ein mehr als hautenges T-Shirt, das den billigen Stoff bei jedem Schritt weiter in seine Haut zu diffundieren scheint. Lässig ein Bein nach sich ziehend geht er an den Tisch meiner künftigen Minister u gröhlt:
„Eeeeey, was geeeeeht? Seid ihr nich Stellwerk?“
Die Runde aus geschätzt 1600 IQ-Punkten antwortet prompt:
„Tschüch, sischa, Alta. Ham nur Börgers gekillt. Gleisch widda Stellwerk, weissu?“
Beunruhigt schleiche ich zum Auto, schließe die Tür und beginne zu hospitalisieren.
WELCHE der beiden Situationen war jetzt echt?!?
NEO!!! WO WAR DIE MATRIIIIIIX???

 

PS: Das hat mich wirklich verwirrt!!!
Was, wenn all die Lethargie der angeblich antriebsarmen Jugend nur gespielt ist u sie in Wirklichkeit schon ein Mittel gegen Krebs gefunden, Frieden zwischen Israel u Palästina ausgehandelt u eine echte Option zur SPD ersonnen haben? Und das alles hinter dem Rücken von uns Alten?!? 
Was ist, wenn sie bei jedem „Weissu“ und „Isch schwör!“ nur innerlich die Augen rollen und hoffen, dass deren Gegenüber den Genitiv anwendet?!?
Oh Mann, ich glaube, ich habe eine Glutamat-Unverträglichkeit. Nie wieder Fastfood!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s